Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Klimaschutz

Mehrere Fahrradfahrer im Sonnenschein

Klimaschutz geht uns alle an!

Der Klimaschutz ist eine der zentralen Herausforderungen unserer Zeit. Die Stadt Salzkotten hat bereits 2015 ein Klimaschutzkonzept aufgestellt und setzt dieses seitdem um.

Zahlreiche Projekte sind realisiert worden und unsere Stadt engagiert sich aktiv in der regionalen Klimakampagne OWL. Um dem fortschreitenden Klimawandel Einhalt gebieten zu können, muss noch sehr viel mehr getan werden. Denn: Ohne zusätzliche Treibhausgasminderung wird die Erwärmung bis zum Ende des 21. Jahrhunderts weltweit zu schweren und irreversiblen Klimafolgen führen, so das Fazit des Weltklimarates IPPC. Dabei ist es enorm wichtig, dass wirksamer Klimaschutz gemeinsames Handeln erfordert, er kann nicht erreicht werden, wenn einzelne Akteure ihre eigenen Interessen unabhängig verfolgen.

LED- Umrüstung

Im Stadtgebiet Salzkotten werden 215 Lichtpunkte durch klimafreundliche, energiesparende LED-Lichtpunkte ersetzt. Hierdurch werden pro Jahr über 38 to CO2 eingespart. Diese Maßnahme ist Bestandteil des integrierten Klimaschutzkonzepts der Stadt Salzkotten.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit fördert das Vorhaben unter dem Förderkennzeichen 03K10021 mit einer Zuwendung in Höhe von 20 % aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative. Begleitet wird die Förderung vom Projektträger- Forschungszentrum Jülich. Insgesamt sind dann über 2.000 der etwa 4.000 Lichtpunkte in Salzkotten in LED-Technik ausgeführt. Dieses Projekt ist bereits das vierte Projekt, welches durch eine Zuwendung aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative umgesetzt werden kann.

Neue Lichtpunkte der Straßenbeleuchtung werden seit 2011 nur noch in LED-Technik errichtet. Die Arbeiten beginnen am 13. Januar 2020 und sollen bis Mitte Februar abgeschlossen sein.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab. Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

BMUB NKI

Zum Ansehen und Herunterladen

  • Klimaschutz Links
    WI-Klimaschutz-Links.pdf
    456,05 KB
  • Online Beteiligung Klimaschutz 2022
    Online-Beteiligung_Aufbereitung_Entwurf_280427.pdf
    358,16 KB
  • Kommunenklimakampagne OWL
    Kommunenklimakampagne_OWL.pdf
    3,66 MB
  • Klimaschutzprojekte 2019
    Klimaschutzprojekte_2019.pdf
    3,32 MB
  • Klimaschutzkonzept Salzkotten
    Integriertes_Klimaschutzkonzept.pdf
    2,08 MB