Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die „Sommerlesungen in der Stadtbibliothek Salzkotten“ …

14. Jun 2022

Die „Sommerlesungen in der Stadtbibliothek Salzkotten“ …

… starten mit Carla Berling und ihrem neuen urkomischen Roman „Was nicht glücklich macht, kann weg“.

Billie ist eine Frau mit Prinzipien. Rituale regeln den Alltag, Freundschaften findet sie überflüssig, Besuche oder sonstige Störungen ihres Lebens mit Ehemann Thilo lehnt sie ab. Als ihr Sohn Jonas sie bittet, für ein paar Monate nach Köln zu kommen und ihren Enkel August zu hüten, schlägt ihr mütterliches Herz höher und sie springt über ihren Schatten. In Köln trifft sie auf ein kunterbuntes Haus, ein vorwitziges Kind und unkonventionelle Menschen, die anders leben, frei denken und Billies Weltbild aus den Angeln heben. Aber dann fängt es an, Spaß zu machen. Bis an einem Weihnachtsabend alte Geschichten auf den Tisch kommen ...

Carla Berling, eine unverbesserliche Ostwestfälin mit rheinländischem Temperament, lebt in Köln. Mit der Krimi-Reihe um Ira Wittekind landete sie auf Anhieb einen Erfolg. Bevor sie Bücher schrieb, arbeitete Carla Berling jahrelang als Lokalreporterin und Pressefotografin. Sie tourt regelmäßig mit ihren Romanen durch große und kleine Städte. Bekannt ist sie unter anderem durch ihre Romane „Klammerblues um zwölf“ und „Der Alte muss weg“ geworden.

Die Autorin kommt jetzt nach Salzkotten. Am 29. Juni, um 19 Uhr, lädt die Stadtbibliothek zu einer vergnüglichen Lesung mit Prosecco zu der neuen Eventreihe „Sommerlesungen in der Stadtbibliothek Salzkotten“ ein.

Gebühr: 5 € Vorverkauf, 6 € an der Abendkasse (für Fördervereinsmitglieder frei)
Anmeldungen und Kartenvorverkauf erfolgen unter:
Tel.: 05258 – 21151,
E-Mail: stadtbibliothek@salzkotten.de, Website: www.stadtbibliothek-salzkotten.de.

Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen des Sonderprogramms „Aufgeschlagen!“ des Ministeriums für Familien, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und vom Förderverein der Stadtbibliothek Salzkotten.


Bildzeile:
Inge Adrian und Maria Breuer von der Stadtbibliothek Salzkotten freuen sich auf die Lesung und zahlreiche Besucherinnen und Besucher.