Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 Kontakt  Stadtplan  Notruf  Datenschutzerklärung  Impressum  Suche Info-Logo  Tourismus

Innere Navigation

Innere Navigation

 

Anfang Inhalt

Innere Navigation


Salzkottener Rat besucht das Unternehmen ASO Safety

Salzkottener Rat besucht das Unternehmen ASO Safety

Der Rat der Stadt Salzkotten besucht das Unternehmen ASO Safety Solutions. Vorne Bürgermeister Michael Dreier und Geschäftsführer Helmut Friedrich.

SpeedCourt aus der Fernsehsendung "Schlag den Raab" getestet

Regelmäßig besuchen die Salzkottener Ratsmitglieder heimische Unternehmen und informieren sich über aktuelle Entwicklungen in der lokalen Wirtschaft.

Vor kurzem besuchten die Ratsmitglieder das Unternehmen ASO Safety Solutions am Grarock in Salzkotten. Der Geschäftsführer Helmut Friedrich stellte die Geschichte und Produktionsbereiche des Unternehmens vor und führte im Anschluss gemeinsam mit Mitarbeitern die Ratsmitglieder durch das Unternehmen.

Die politischen Vertreter erhielten einen Einblick in die Produktionsabläufe und in die Produktpalette des Unternehmens.

Das Unternehmen ASO Safety Solutions wurde 1984 gegründet und ist Systemlieferant für taktile Sicherheitselemente. Entwickelt und gebaut werden Kontaktleisten, die als Schließkantensicherung an Quetsch- und Scherstellen z.B. an Türen eingesetzt werden oder Kontaktpuffer z.B. für Transportfahrzeuge oder Kontaktmatten zur Arealabsicherung z.B. in gewerblichen Betrieben zum Schutz der Mitarbeiter an Maschinen. Außerdem stellt das Unternehmen Schaltgeräte, Torsteuerungen und Signalübertragungen für bewegliche Anlagen her.


Der Rat der Stadt Salzkotten auf dem SpeedCourt Feld.
Im Unternehmen sind über 90 Mitarbeiter beschäftigt. Im Jahr 2004 wurde eine Tochtergesellschaft in den USA, New Jersey, gegründet. Weitere Vertriebsbüros gibt es in Frankreich, Belgien und England.

Die Mitglieder des Salzkottener Rates konnten sich den Neubau des Unternehmens ASO Safety Solutions anschauen. „Durch eine positive Entscheidung des Rates im Jahr 2010 konnte die Produktionsfläche verdoppelt werden. Auch dieser Bereich ist heute voll ausgelastet. Diese zukunftsweisende Entscheidung, des engagierten und mutigen Unternehmers Helmut Friedrich wurde das klare Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort Salzkotten deutlich", so Bürgermeister Michael Dreier.

Zum Abschluss besichtigten die Besucher aus dem Rat einen SpeedCourt, den das Unternehmen entwickelt hat und der in der Fernsehsendung "Schlag den Raab" am 16.03.2013 zum Einsatz kam. Das Zahlenfeld des SpeedCourt ist mit Kontaktmatten ausgestattet. Eine bestimmte Zahlenkombination muss auf dem Feld abgelaufen werden. Ob das gelingt, registrieren die Kontaktmatten und zeigen es auf einem Bildschirm an. Bei dem Spiel kommt es so auf Schnelligkeit und auf ein gutes Gedächtnis an.









Ende Inhalt



Innere Navigation