Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 Kontakt  Stadtplan  Notruf  Datenschutzerklärung  Impressum  Suche Info-Logo  Tourismus

Innere Navigation

Innere Navigation

 

Anfang Inhalt

Innere Navigation


Gemeinde Cartigny L'Épinay (Frankreich)

Gemeinde Cartigny L'Épinay (Frankreich)

Wappen Cartigny

Es sind nur ca. 350 Einwohner, die das in ländlicher Umgebung liegende Partnerdorf von Verlar in der Normandie zählt. Cartigny L’Épinay gehört zum Department Calvados und liegt etwa auf halber Strecke zwischen den Städten St. Lo und Bayeux. Hier mitten im Herzen der Normandie dominiert die Landwirtschaft. Ackerbau, Viehzucht und Obstanbau bestimmen das Bild der Landschaft. Man spricht auch von den drei großen C: Camembert, Cidre und Calvados.





Es sind nur wenige Kilometer bis zur Atlantikküste, die 1944 durch die Landung der Alliierten Streitkräfte Weltberühmtheit erlangte. Zahlreiche Soldatenfriedhöfe, wie z. B. ‘La Cambe’, auf dem über 20.000 gefallene deutsche Soldaten bestattet sind, und große Museen in Caen, Bayeux oder am ‘Ponte du Hoc’ erinnern an diese Entscheidung im letzten Weltkrieg.

Ende der 70er Jahre führten Kontakte des 1992 verstorbenen Verlarer Ortsvorstehers Stefan Hesse, dessen Bruder in der Normandie gefallen ist, über den Scharmeder Pfarrer Epke und dem Franzosen Julien Flaux, ehemaliger Kriegsgefangener in Verne, zum Wunsch, eine Partnerschaft zu gründen. Nach kurzer Suche und Verlobungszeit wurde dann 1982 die ‘Jumelage’ zwischen Verlar in Westfalen und Cartigny L’Épinay in der Normandie offiziell besiegelt.

Unter der Führung der Partnerschaftspräsidenten André Coulon (Cartigny) sowie Stefan Hesse und heute Karl-Heinz Berensmeier auf Verlarer Seite hat sich eine lebendige Freundschaft entwickelt, die in jährlichem Wechsel durch gegenseitige Besuche von ca. 70 personenstarken Gruppen ihren Höhepunkt hat. Zahlreiche persönliche Freundschaften sind hieraus entstanden. Öffentlich wird diese Partnerschaft durch die Benennung von Plätzen ‘Place Verlar’ und ‘Platz Cartigny’ dokumentiert. Eine besondere Ehre erwiesen die französichen Freunde dem damaligen Ortsvorsteher, Gründer und Förderer dieser Beziehung, Stefan Hesse, indem sie ihr Bürgerhaus ‘Salle Communale Stefan Hesse’ nach ihm benannten.








Ende Inhalt



Innere Navigation