Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 Kontakt  Stadtplan  Notruf  Datenschutzerklärung  Impressum  Suche Info-Logo  Tourismus

Innere Navigation

Innere Navigation

 

Anfang Inhalt

Innere Navigation


Stadtrundgang - Station 14

Stadtrundgang - Station 14

Ackerbürgerhäuser


Haus in der Vielser Straße
Haus in der Vielser Straße
In der Vielser Straße sind noch typische Ackerbürgerhäuser
zu sehen, meist zweigeschossige Fachwerk-Giebelhäuser
mit Mitteldeele im Barock-Renaissance-Stil.

Ein Beispiel hierfür ist das Gebäude in der Vielser Straße,
das im Jahre 1707 von Johannes Prüssen und Magdalena Sibel
erbaut wurde.

Holzschnitzereien "Adam und Eva" aus dem 17. Jahrhundert
Holzschnitzereien "Adam und Eva" aus dem 17. Jahrhundert
Dekorative Schnitzereien schmücken die Balken über den Eingangstüren, wie z.B. die "Wolfsangel" und der »halbe Krebs".

Der Krebs ist im Wappen der Herren von Krewet zu finden, den ältesten Burgmannen des Bischofs von Paderborn in Salzkotten. Sie hatten ihren Burgsitz auf der sogenannten "Freiheit" in Salzkotten mit zwei Burgmannshäusern. Im Jahre 1607 wurde von Wilhelm von Krewet die Burganlage in Verne errichtet und der Wohnsitz nach dort auf die "Vernaburg" verlegt.

Am sogenannten "Adam und Eva" - Haus sind rechts und links neben dem Eingangstor die in Holz geschnitzten Figuren von Adam und Eva zu finden.

Ackerbürgerhaus / Eingangstür
Ackerbürgerhaus / Eingangstür
Im ältesten Fachwerkbau von 1575, dem sogenannten "Ackerbürgerhaus", der sich im Besitz der Stadt befindet, finden heute vielfältige kulturelle Veranstaltungen statt.

So wird das Gebäude z.B. jedes Jahr im Rahmen des Martini-Marktes für die traditionelle Martini-Ausstellung heimischer Künstler genutzt.

Eine weitere Nutzung erfolgt durch den Kunstkreis Salzkotten, der sich im Dachgeschoss des Gebäudes ein Atelier eingerichtet hat.










Ende Inhalt



Innere Navigation