Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 Kontakt  Stadtplan  Notruf  Datenschutzerklärung  Impressum  Suche Info-Logo  Tourismus

Innere Navigation

Innere Navigation

 

Anfang Inhalt

Innere Navigation


Portrait Mantinghausen

Portrait Mantinghausen

Wappen Mantinghausen
Siedlungsgeschichtlich weist Mantinghausen keinen einheitlichen Charakter auf. Der Ortskern am rechten Lippeufer, in der Nähe der Alten Römerstraße, kann als Haufensiedlung bezeichnet werden, während an der Grenze der Boker Heide von altersher nur einzelne Hofstellen zu finden sind.
Kirche
Kirche

Die Gründung der Weilersiedlung Mantinghausen weist in die vorchristliche oder altsächsische Zeit. Die ersten urkundlichen Erwähnungen finden sich 1293 unter dem Namen Manegtinchosen und 1299 als Manegutinchusen.

Seit der Einführung des Christentums im Lippegebiet durch die Paderborner Kirche und der Begründung der alten Pfarrei Boke im 9. Jahrhundert gehörte die Ortschaft zu dem ausgedehnten Pfarrsprengel Boke; erst 1767 wurde in Mantinghausen eine kleine Kapelle errichtet.


Ortseingang
Ortseingang
Das heutige Mantinghausen zählt rd. 1.000 Einwohner. Aufgrund der günstigen Wasserverhältnisse (die Lippe) konnte sich der Kanusport etablieren. Darüber hinaus laden die idyllischen Baggerseen am Ortsrand zu Spaziergängen ein.









Ende Inhalt



Innere Navigation