Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 Kontakt  Stadtplan  Notruf  Datenschutzerklärung  Impressum  Suche Info-Logo  Tourismus

Innere Navigation

Innere Navigation

 

Anfang Inhalt

Innere Navigation


Menschengroße Stahlkugel macht Stopp in Salzkotten

Menschengroße Stahlkugel macht Stopp in Salzkotten

v.l.: Kalin Drossel, Doris Drossel, Arnd Drossel (Künstler und Initiator der Aktion), Norbert Menke (erster stellv. Bürgermeister Salzkotten), David Scholze.

Am vergangenen Samstagabend rollte eine 2,10 Meter hohe Stahlkugel durch Salzkotten. Im Innern der Paderborner Aktionskünstler Arnd Drossel. In Empfang genommen wurde der Künstler von dem ersten stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Salzkotten Norbert Menke, Fachbereichsleiter Stadtentwicklung Martin Westermeier, Geschäftsführer der Bürgerstiftung Salzkotten Bernhard Temborius, Ausschussvorsitzender des Bau- und Planungsausschusses Hubertus Kaiser, weiteren Ratsmitgliedern sowie einer Vertretung der Kongregation der Franziskanerinnen Salzkotten auf dem Marktplatz vor dem Rathaus. Die Aktion zog auch einige interessierte Besucherinnen und Besucher auf den Marktplatz. 

Vergangenen Freitag, am 30. Juli ist Arnd Drossel, der Initiator der Aktion, in seine 2,10 Meter aus Edelstahlstäben geschweißte Kugel in Paderborn gestiegen. In etwa 60 Tagesetappen durch insgesamt 7 Länder wird Arnd Drossel abwechselnd mit seinen Mitstreitern, seinem Sohn Kalin Drossel und David Scholze, in einer 150 kg schweren Stahlkugel 1500 Kilometer bis nach Glasgow zur COP26 Klimakonferenz laufen. 

Arnd Drossel ist in der Mission des Vereins „My Promise Mother Earth" unterwegs und sammelt Versprechen für eine klimagerechte Zukunft. 

Versprechen wie Müll zu vermeiden oder mit dem Rad statt mit dem Auto zur Arbeit zu fahren, sind nur einige Beispiele. 

Alle individuellen Versprechen können auf der Internetseite https://mypromise.earth öffentlich formuliert werden. Viele kleine Schritte können in der Summe Großes bewirken, so die Idee. 

„Die Kugel symbolisiert ein Netzwerk, einen Schutzraum und Kraftort, in dem man aufgefangen wird, unsere Erde." so Arnd Drossel. 

Die Versprechen sollen auf der UN-Klimakonferenz vorgelegt und die Bedeutsamkeit von Umwelt- und Klimaschutz, durch das Handeln direkt aus der Bevölkerung, untermauert werden. 

Arnd Drossel engagiert sich mit seinen Kunstaktionen seit 2003 immer wieder für Umweltthemen und soziale Themen.

 












Ende Inhalt



Innere Navigation