Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 Kontakt  Stadtplan  Notruf  Datenschutzerklärung  Impressum  Suche Info-Logo  Tourismus

Innere Navigation

Innere Navigation

 

Anfang Inhalt

Innere Navigation


Rathaus der Stadt Salzkotten ab Montag, 09.11.2020 für Publikumsverkehr geschlossen.

Rathaus der Stadt Salzkotten ab Montag, 09.11.2020 für Publikumsverkehr geschlossen.

Rathaus und Nebenstellen der Stadt Salzkotten ab Montag, den 09.11.2020 für den öffentlichen Publikumsverkehr geschlossen. Persönliche Termine sind nur in begründeten Ausnahmefällen, nach vorheriger telefonischer Vereinbarung, möglich.

Nachdem die Stadt Salzkotten seit Beginn der Corona Pandemie bereits die Öffnungszeiten des Bürgerbüros deutlich reduziert hat und darüber hinaus ein Zutritts- und Hygienekonzept umgesetzt hat, wurde jetzt vor dem Hintergrund des lokalen Infektionsgeschehens des SARS-COV-2 Coronavirus die Entscheidung getroffen, das Rathaus und alle Nebenstellen temporär komplett für den öffentlichen Publikumsverkehr zu schließen.

Diese Maßnahme ist notwendig, um die von Bund und Land geforderte Reduktion sozialer Kontakte zu unterstützen und somit den Schutz aller Bürgerinnen und Bürger sowie der Beschäftigen der Stadt Salzkotten in den Vordergrund des Verwaltungshandelns zu stellen.

Der Betrieb im Rathaus sowie in allen städtischen Einrichtungen und Nebenstellen wird allerdings aufrechterhalten und alle Bürgerinnen und Bürger können die Verwaltung auch weiterhin kontaktieren.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Salzkotten sind zu den üblichen Servicezeiten montags bis freitags von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr, montags und dienstags von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr sowie donnerstags von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr telefonisch unter der Rufnummer 05258/507-0 oder per E-Mail an stadtverwaltung@salzkotten.de sowie unter den persönlichen Durchwahlnummern und E-Mail-Adressen zu erreichen.

Nach entsprechender Terminvereinbarung werden die Besucherinnen und Besucher persönlich am Eingang abgeholt.

Bürgermeister Ulrich Berger bedauert diese Entwicklung und weist darauf hin, dass man lange versucht habe den normalen Betrieb für die Bürgerinnen und Bürger im Rathaus aufrecht zu erhalten, dass jetzt aber unter den gegebenen Umständen zum Schutz der Bevölkerung und der städtischen Beschäftigten es für einen gewissen Zeitraum zu diesen Einschränkungen kommen müsse.

„Die Verwaltung sei aber weiterhin arbeitsfähig und man habe auch organisatorische Maßnahmen getroffen, um im Falle von Viruserkrankungen den Betrieb aufrechterhalten zu können" so Berger abschließend.













Ende Inhalt



Innere Navigation