Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 Kontakt  Stadtplan  Notruf  Datenschutzerklärung  Impressum  Suche Info-Logo  Tourismus

Innere Navigation

Innere Navigation

 

Anfang Inhalt

Innere Navigation


Ohne Ehrenamt läuft nichts

Ohne Ehrenamt läuft nichts

Das Ehrenamt übernimmt eine tragende Rolle in den unterschiedlichsten Bereichen unserer Gesellschaft und vor allem im ländlichen Raum. Das ist auch in Salzkotten nicht anders. Viele Bürger/innen, egal ob jung oder alt, übernehmen dabei freiwillig und meist unentgeltlich vielfältige Aufgaben. Sie helfen z.B. bei der Integration von Flüchtlingen, betreuen Kinder, setzen sich für den Tierschutz ein, löschen Feuer, engagieren sich in diversen (Sport-)Vereinen oder bei gemeinnützigen Projekten. Die Möglichkeiten aktiv tätig zu werden sind nahezu unendlich.

Anderen zu helfen, neue Kontakte zu knüpfen, Schlüsselkompetenzen auszubauen oder unentdeckte Talente zu entfalten motiviert viele und macht gleichzeitig Spaß. Es stärkt zudem das Selbstvertrauen und kann als Ausgleich zum Job, zur Schule oder zum Ruhestand dienen.

Um das bürgerschaftliche Engagement zu stärken, nachhaltig auszubauen und zu würdigen, ist die Förderung der Ehrenamtlichen eine wichtige Aufgabe. Hierzu zählt insbesondere die theoretische und praktische Qualifikation, damit die vielen Freiwilligen ihr Amt weiter mit vollem Elan und in dauerhaft hochwertiger Qualität ausüben können.

Nachfolgend sind hierzu einige Förderangebote für den Erwerb, Ausbau oder die Vertiefung von Qualifikationen im Ehrenamt aufgeführt, die von Kommunen, Vereinen oder privat Personen in Anspruch genommen werden können.

Im Bereich der Jugendarbeit hat der Kreis Paderborn die Jugendförderrichtlinie beschlossen. Hier werden unterschiedliche Angebote der Jugendbildung sowie auch die Ausbildung zu Jugendgruppenleitern/innen gefördert. Diese berechtigt auch zur Beantragung der Julei-Card. Das Kreisjugendamt Paderborn hat dazu eine Broschüre erstellt, in welcher Fort- und Ausbildungsmöglichkeiten für Ehrenamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit angeboten werden. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos, erfordert aber eine Anmeldung. Weitere Informationen finden sie hier.

Im wahrscheinlich größten Gebiet der ehrenamtlichen Arbeit - Sport - werden zudem Lizenzlehrgänge mit bis zu 50 € pro Teilnehmer durch die Richtlinie des Kreises Paderborn zur Förderung des Sports bezuschusst. Die Zuwendungsvoraussetzungen sind in der Richtlinie beschrieben.
Für Menschen mit Migrationshintergrund übernimmt das BIZ sogar alle Kosten, welche für die Übungsleiter und Trainer-C-Qualifizierung sowie die Sporthelfer-Qualifizierung entstehen.
Auch der LSB NRW unterstützt die Sportvereine und fördert die Übungsarbeit, indem die Vereine einen Zuschuss bekommen, der zur Übernahme von Honorarausgaben sowie Aus- und Fortbildungsmaßnahmen vorgesehen ist. Die Richtlinie zur Inanspruchnahme des Zuschusses finden Sie hier.
Aber auch vor Ort gibt es regelmäßig Angebote zur Qualifikation von Freiwilligen in den Vereinen. Im Februar dieses Jahres fand in der GeSa Salzkotten der Kurs „Verfahren im Kindesschutz" statt. Dieser war extra für Vereine und Institutionen ausgelegt und wurde von der VHS vor Ort in Kooperation mit dem Kreisjugendamt kostenlos durchgeführt. Künftige Veranstaltungen lassen sich dem Programmheft oder der Website der VHS vor Ort entnehmen.

Im Bereich OGS/BGS werden die die Träger der OGSen und deren Mitarbeiter/innen in Zukunft durch Fortbildungen geschult, die durch die Stadt Salzkotten koordiniert und mit einem Eigenanteil mitfinanziert werden. Weitere Fortbildungs- und Beratungsangebote für Lehrkräfte, Eltern, Erzieher/innen oder Ähnliche stellt die Regionale Schulberatungsstelle, das Kompetenzteam für den Kreis Paderborn und das Bildungs- und Integrationszentrum im Bereich Schule und Kindergarten zur Auswahl. Diese haben eine Übersicht über die überwiegend kostenfreien Veranstaltungen erstellt, welche hier zu finden ist.

Auch für das Ehrenamt in der Flüchtlingsarbeit gibt es zahlreiche Angebote. Hier ist zum einen das Programm „KOMM-AN NRW" des MKFFI zu nennen, welches die Förderung von Maßnahmen zur Qualifizierung von ehrenamtlich Tätigen und der Begleitung ihrer Arbeit in den Fokus stellt. Zuwendungsempfänger ist die Kommune. Hier können Sie gern mit einem konkreten Vorschlag an die Stadt Salzkotten herantreten.
Auch das BIZ Paderborn hält verschiedene Angebote in den Gebieten Qualifizierung, Transparenz, Projekte oder Arbeitskreise und Netzwerke bereit. Zu nennen sind Veranstaltungen wie z.B. „Reden und Schreiben zwischen den Kulturen" oder das „Netzwerk Ehrenamt". Nähere Infos finden Sie hier.
Zudem unterstützt das Erzbistum Paderborn mit einem Flüchtlingsfond die ehrenamtlichen Leistungen zur Erstversorgung oder Integration von Flüchtlingen in Gemeinden, aber auch die Qualifikation der Helfer. Antragssteller können Gruppierungen, Verbände und Vereine in der Kirchengemeinde sein, die hier mehr zum Flüchtlingsfonds erfahren können.
Des Weiteren bietet auch die Verbraucherzentrale mit dem „Service für das Ehrenamt" Schulungen und Vorträge an, in denen Wissen rund um Verbraucherrechte für Ehrenamtliche in der Geflüchtetenarbeit oder Seniorenberatung weitergeben wird.

 

 

 













Ende Inhalt



Innere Navigation