Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 Kontakt  Stadtplan  Notruf  Datenschutzerklärung  Impressum  Suche Info-Logo  Tourismus

Innere Navigation

Innere Navigation

 

Anfang Inhalt

Innere Navigation


Acht Jahre voller Vertrauen und Wertschätzung

Acht Jahre voller Vertrauen und Wertschätzung

Reinhold Schier bedankt sich bei allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit.

Im Rahmen einer Feierstunde im Sitzungssaal des Rathauses der Sälzerstadt würdigte der Volkshochschul-Zweckverband Büren, Delbrück, Geseke, Hövelhof, Salzkotten und Bad Wünnenberg die Verdienste von Reinhold Schier während seiner Zeit als pädagogischer Leiter der „VHS vor Ort". Im Beisein aller sechs Bürgermeister der Verbandsstädte und -gemeinden, der Mitglieder der Verbandsversammlung sowie geladenen Gästen wurde der gebürtige Neuhäuser am 18.11.2019, nach acht Jahren, offiziell in den Ruhestand verabschiedet, den er zum Ende des Jahres antritt.

 

In einer gemeinsamen Rede erinnerten der Vorsitzende der Verbandsversammlung, Hans Wieners und seine Stellvertreterin Jutta Schmidt an Entwicklungen und Projekte, die eng mit der Person Reinhold Schiers verbunden waren. Intensives Netzwerken und der stetige Aufbau von Kooperationen mit externen Bildungspartnern und Initiativen haben seine Arbeit ausgezeichnet. Er hat sich stets um die Menschen gekümmert, die auf entsprechende Bildungsangebote angewiesen waren. In einem ganz besonderen Maße habe dies für die Flüchtlinge und Menschen mit Migrationshintergrund gegolten. Unter seiner Leitung hat das Team der VHS zahlreiche Projekte, Maßnahmen und Entwicklungen in Angriff genommen, welche der VHS als Bildungseinrichtung ein zeitgemäßes und wettbewerbsfähiges Image verschafft haben.

 

Salzkottens Bürgermeister und VHS-Verbandsvorsteher Ulrich Berger ließ den Lebenslauf Reinhold Schiers Revue passieren und erinnerte an die wichtigsten beruflichen Stationen des graduierten Betriebswirtes und Diplom-Pädagogen. Schiers beruflicher Werdegang führte vom Salvator Kolleg Hövelhof, über 21 Jahre hauptamtlicher pädagogischer Mitarbeiter der VHS Lippstadt, letztendlich 2011 zur „VHS vor Ort", wo er bis heute als pädagogischer Leiter tätig war.

 

Der designierte Nachfolger Reinhold Schiers, stellvertretender VHS-Leiter Markus Krick, betonte in einer sehr persönlichen Ansprache die gute Zusammenarbeit Schiers mit dem gesamten Team der VHS-Hauptgeschäftsstelle, die in, einem aus Kricks Sicht, außergewöhnlich hohem Maße geprägt gewesen sei von Wertschätzung und Vertrauen. Dies habe dazu geführt, dass sich jeder einzelne im Team mit seinen Fähigkeiten und Ideen einbringen und die VHS in den letzten acht Jahren auf seiner Ebene aktiv mitgestalten konnte und durfte.

 

Sichtlich ergriffen bedankte sich Schier zum Ende der offiziellen Feierstunde für die gute Zusammenarbeit auf allen Ebenen und über alle Verbandsstädte und Gemeinden hinweg. Vertrauen und Transparenz seien für ihn stets die wichtigsten Aspekte in der Zusammenarbeit gewesen. Dass man seitens des Verbandes auch ihm dieses Vertrauen die gesamten acht Jahre über stets geschenkt hätte, habe er immer sehr zu schätzen gewusst.

 

Stellvertretend für den Volkshochschul-Zweckverband und seine Städte und Gemeinden überreichte Verbandsvorsteher Ulrich Berger Reinhold Schier ein Präsent, dass ihn auf seinen bevorstehenden Wechsel in den Ruhestand einstimmen solle. Der enthaltene Reiseführer Portugals ließ darauf schließen, dass Reinhold Schier bereits konkrete Pläne für die Zeit nach seiner Tätigkeit bei der VHS hat.




Bürgermeister Ulrich Berger verabschiedet Reinhold Schier mit einem Abschiedsgeschenk.










Ende Inhalt



Innere Navigation