Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 Kontakt  Stadtplan  Notruf  Datenschutzerklärung  Impressum  Suche Info-Logo  Tourismus

Innere Navigation

Innere Navigation

 

Anfang Inhalt

Innere Navigation


Gesamtschüler erhalten "sozialgenial"-Zertifikat

Gesamtschüler erhalten "sozialgenial"-Zertifikat

Bild von links nach rechts: Frau Breuer (Stadtbibliothek Salzkotten), Frau Weiß (KiTa Regenbogen), Frau Wydrinna (OGS Liboriusgrundschule), Emma Notorft, Jill Nillies, Berthold Fischer (Schulleiter GeSa), Eva Schifferdecker, Elisa Gerken, Sophie Gödde, Hilde Lenke (Ankerplatz GeSa), , Tarja Schimming, Dr. Jörg Ernst (Stiftung Aktive Bürgerschaft), Marie Wiechers, Olga Meier (GeSa), Vivian Bödger

Aufgrund ihres besonderen ehrenamtlichen Einsatzes im Kontext des Kurses „Verantwortung an der GeSa" wurden neun Schüler der Gesamtschule Salzkotten nun von der Stiftung Aktive Bürgerschaft mit einem Zertifikat ausgezeichnet.

Dass Schule nicht nur bloße Theorie vermittelt, sondern auch ganz praktisch das gesellschaftliche Leben vor Ort unterstützen kann, zeigten die Neuntklässler unter der Leitung ihrer Lehrerin Frau Olga Maier in verschiedenen Projekten: Ausgehend von den Fragen „Was kann ich gut, was anderen nützt? Was macht mir Spaß, wovon andere gleichzeitig profitieren?" suchten sie selbstständig Einrichtungen, in denen sie Verantwortung für das Miteinander in der Gesellschaft übernehmen konnten. Sie brachten sich in der KiTa Regenbogen, der OGS der Liboriusgrundschule, der Seniorenresidenz Salzkotten, der Stadtbibliothek und im hauseigenen „Ankerplatz", einem Unterstützungsangebot für Schüler mit Förderbedarf, ein. So standen sie beispielsweise der Stadtbibliothek Salzkotten beim Welttag des Buches und beim Sommerleseclub hilfreich beiseite.

Hierbei profitierten nicht nur die Einrichtungen von dem Engagement, auch die Schülerinnen selbst entwickelten sich dadurch persönlich weiter: Gelerntes aus der Schule könne praktisch angewendet werden. Die Schüler erführen, dass sie die Gesellschaft mitgestalten können. Sie brächten Freude den Unterstützen und lernten gleichzeitig verschiedene Berufsfelder und deren Arbeitsabläufe kennen, hob Herr Dr. Ernst, der Programm-Leiter im Bereich Service Learning der Stiftung Aktive Bürgerschaft, der eigens zur Zertifikatsüberreichung aus Berlin anreiste, hervor. Auch die Förderschüler des integrativen Kurses bestärkte es, durch ihren Rollenwechsel nicht nur als Schüler wahrgenommen zu werden, die selbst Unterstützung brauchen, sondern die anderen Menschen unter die Arme greifen können.

Die Feier wurde von Herrn Hochscheid musikalisch untermalt. Der Dank der Schule galt jedoch auch den Einrichtungen, die sich für das Projekt, das im kommenden Schuljahr in zwei Jahrgängen fortgeführt werden soll, geöffnet haben.

Das Programm »sozialgenial« entstand 2009 auf Initiative der WGZ BANK und mit Unterstützung des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen. Träger des Programms ist die Stiftung Aktive Bürgerschaft, das Kompetenzzentrum für Bürgerengagement der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken. Sie stand durch ihr Service-Learning-Programm „sozialgenial-Schüler engagieren sich" dem Kurs zur Seite.












Ende Inhalt



Innere Navigation