Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 Kontakt  Stadtplan  Notruf  Impressum  Suche Info-Logo  Tourismus

Innere Navigation

Innere Navigation

 

Anfang Inhalt

Innere Navigation


350 Salzkottener reisen nach Seefeld zum 20-jährigen Städtepartnerschaftsjubiläum

350 Salzkottener reisen nach Seefeld zum 20-jährigen Städtepartnerschaftsjubiläum

Von links: Rudolf Keuper (Vorsitzende des Partnerschaftskomitees St. Johannes Schützenbrüderschaft), Bürgermeister der Stadt Salzkotten Ulrich Berger, Landesrat des Landes Tirol Johannes Tratter, Bürgermeister der Gemeinde Seefeld Werner Frießer, Rainer Hroch (Seefelder Partnerschaftskomitee).

Freudig wurden die insgesamt 350 Salzkottenerinnen und Salzkottener am Samstag, den 30. September 2017, in Seefeld empfangen. Grund für die Reise der Salzkottener Delegation waren die Festlichkeiten rund um das 20-jährige Städtepartnerschaftsjubiläum Salzkotten-Seefeld. Im Juni des Jubiläumsjahres durfte Bürgermeister Ulrich Berger bereits die Seefelder Abordnung begrüßen - nun folgte Bürgermeister Ulrich Berger mit 350 Salzkottenerinnen und Salzkottener, der Einladung nach Seefeld. 

Bereits die Abfahrt der 250 Busreisenden von der Sälzerhalle in Salzkotten war spektakulär - zwei Doppeldeckerbusse setzten sich am frühen Samstagmorgen in Richtung Österreich in Bewegung. Nach einer über 12-stündigen Fahrt erreichten die Salzkottenerinnen und Salzkottener ihr auserkorenes Ziel: Seefeld in Tirol. Über Hundert Mitreisende waren selbst mit Auto oder Bahn angereist; einige bereits schon vor dem offiziellen Jubiläumsauftakt. „Es ist toll zu sehen, dass sich so viele Salzkottenerinnen und Salzkottener auf den langen Weg zu unserer Partnerstadt Seefeld gemacht haben, um gemeinsam unsere 20-jährige Freundschaft zu feiern", freute sich Bürgermeister Ulrich Berger über die rege Teilnahme.

Beim ersten gemeinsamen Abend auf der Rosshütte, wurden „alte" Freunde begrüßt und neue kennengelernt. Die Salzkottener Delegation wurde von den Seefelder Schuhplattlern „aufm Berg" willkommen geheißen.

Der Sonntag war ganz dem Festakt der 20-jährigen Städtepartnerschaft gewidmet. Mit einer sehr schönen und stimmungsvollen Festmesse wurde das ganztägige Programm eröffnet. Anschließend traten Salzkottener und Seefelder Freunde einheitlich den Festmarsch von der Pfarrkirche bis zum Kongresszentrum an. Bevor Seefelds Bürgermeister Werner Frießer seine Begrüßungsrede hielt, stimmte die Seefelder Musikkapelle die Anwesenden ein.

Bürgermeister Werner Frießer erinnerte noch einmal an die gemeinsamen 20 Jahre und die Anfänge durch den Besuch des Salzkotteners Felix Klingenthal im Jahr 1997. Ebenso unterstrich Bürgermeister Ulrich Berger die herausragende Städtepartnerschaft und Synergien, die sich zwischen den beiden Städten in den Jahren ergeben haben. Bürgermeister Berger stellte zudem heraus, dass Seefeld zu den beliebtesten Urlaubszielen vieler Salzkottenerinnen und Salzkottener gehöre und dass das neben der wunderschönen Bergkulisse ebenso an der außerordentlichen Gastfreundschaft der Seefelder liege.

Besonderer Dank galt den Verantwortlichen um die Städtepartnerschaft: dem Vorsitzende des Partneschaftskomitees St. Johannes Schützenbrüderschaft, Rudolf Keuper, Rainer Hroch auf der Seefelder Seite sowie dem Seefelder Alt-Bürgermeister Erwin Seelos und dem Gründungsmitglied Erwin Schwenniger.

Bürgermeister Ulrich Berger überreichte als Geschenk die einmalige „Willigrafie" des Holzkünstlers Willi Hindermann - das Kunstwerk aus Holz ziert das Wappen Seefelds und einen Schriftzug zum 20-jährigen Städtepartnerschaftsjubiläum.

Im Anschluss lobte auch der Tiroler Landesrat Johannes Tratter die Jahrzehnte lange Städtepartnerschaft zwischen Salzkotten und Seefeld.

Im Anschluss an die Festreden, trotzen die mitgereisten Musikvereine, Spielmannszug Salzkotten 1922 e.V. und der Tambourkoprs Verne sowie "Jugendlust" Scharmede e.V. und der Musikverein Upsprunge e.V. dem regnerischen Wetter und begeisterten alle Gäste, die ausgelassenen zusammen mit den Seefeldern feierten. 

Neben dem sehr gelungenen Festakt am Sonntag, durften sich die Salzkottenerinnen und Salzkottener über das vielfältige Ausflugsprogramm der Seefelder am Montag freuen. In beeindruckender Bergkulisse genossen einige Delegierte Führungen durch Seefeld und die Sportanlangen für die WM 2019, andere waren von den zahlreichen Wanderungen beeindruckt.

Bevor es am Dienstagvormittag wieder Richtung Heimat geht, erleben die 350 Gäste aus Salzkotten noch einen glamourösen Casinoabend.

Gewonnen hat an diesem Wochenende wirklich jeder - mit Freude und zahlreichen Anekdoten im Gepäck, gehört dieses Städtepartnerschaftsjubiläum zu einem ganz besonderen Erlebnis der Salzkottener-Seefelder Städtefreundschaft.

 




Von links: Bürgermeister der Stadt Salzkotten Ulrich Berger und Bürgermeister der Gemeinde Seefeld Werner Frießer nach der Unterzeichnung der Ehrenurkunde zum 20-jährigen Städtepartnerschaftsjubiläum.










Ende Inhalt



Innere Navigation