Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 Kontakt  Stadtplan  Notruf  Impressum  Suche Info-Logo  Tourismus

Innere Navigation

Innere Navigation

 

Anfang Inhalt

Innere Navigation


Kindergerechter Klimaschutz

Kindergerechter Klimaschutz

Quelle: S. Hofschlaeger / pixelio.de

„Energie erleben durch das Kindergartenjahr - ein Königreich für die Zukunft" heißt die Fortbildung für Erziehrinnen und Erzieher, die von der Klimaschutzmanagerin der Stadt Salzkotten, Petra Tesche-Soeberdt am 4. Mai von 9 bis 16 Uhr im Foyer der Don-Bosco-Schule organisiert wird.

„Kinder können mit viel Spaß an das wichtige Zukunftsthema Klimaschutz herangeführt werden. Einen guten Einstieg mit vielen praxiserprobten Tipps bietet das ganztägige Seminar „Energie erleben durch das Kindergartenjahr", durchgeführt von der Referentin Sylvia Ruhland", wie Petra Tesche-Soeberdt erklärt.

Energie gehört zum Kindergartenalltag dazu. Über Herkunft und Kosten werde mit den Kindern jedoch nur selten gesprochen, berichtet Tesche-Soeberdt. Ohne Energie kein Leben - sie steckt in jeder Pflanze, in jedem Tier; in der Kraft der Sonne, des Windes und des Wassers. Mit Energie heizen wir unsere Häuser - sie treibt Maschinen an und macht uns mobil. Die Fortbildung ermöglicht Erzieherinnen und Erziehern das Thema „Energie" während eines ganzen Jahres in den Kindergartenalltag zu integrieren. Es werde eine Vielzahl von Tipps und Anregungen gegeben, wie das Thema Kindergartenkindern spannend, kindgerecht und abwechslungsreich vermittelt werden kann. Das Handbuch „Ein Königreich für die Zukunft - Energie erleben durch das Kindergartenjahr" vom „NaturGut Ophoven" dient als Seminarhandbuch.

In einer Mischung aus Theorie und Praxis werden pädagogische Bausteine dargelegt und erprobt, Materialien eingesetzt und Hintergrundinformationen vermittelt.

Das Thema Klimaschutz kann mit den Anregungen aus diesem Seminar dauerhaft in den Einrichtungen positioniert werden, um so auch nachfolgende Kindergenerationen dafür zu interessieren.

Alle städtischen Kindertageseinrichtungen sowie ein kirchlicher Kindergarten und die AWO-Kita werden an dieser Fortbildung teilnehmen. So werde ein wichtiger Beitrag zur Maßnahme „Unsere KiTa aktiv im Klimaschutz" aus dem Handlungsfeld Bildung und Kommunikation des Klimaschutzkonzepts Salzkotten geleistet. „Denn Kindergartenkinder lassen sich für das Thema Energiesparen begeistern und tragen es zudem noch nach Hause."








Ende Inhalt



Innere Navigation