Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 Kontakt  Stadtplan  Notruf  Impressum  Suche Info-Logo  Tourismus

Innere Navigation

Innere Navigation

 

Anfang Inhalt

Innere Navigation


Salzkotten! "Mach die Lampe an!"

Salzkotten! "Mach die Lampe an!"

Logo: "Mach die Lampe an!"

Kampagne zum Schutz vor Einbrüchen

Dunkle Jahreszeit ist Einbrecherzeit!
 
"Mach die Lampe an!" ist die neue Kampagne der Kreispolizeibehörde Paderborn zum Schutz vor Einbrüchen, die auf Anregung von Landrat Manfred Müller initiiert wurde.

In den letzten Jahren ist es zu einer Zunahme der Wohnungseinbrüche landesweit aber auch im Kreis Paderborn gekommen. Insbesondere in den Herbst- und Wintermonaten ist die Zahl der Einbrüche vergleichsweise hoch, da viele dieser Taten im Schutz der Dunkelheit verübt werden.

"Mit der Kampagne "Mach die Lampe an!" starten wir ganz bewusst zu Beginn der ‚dunklen Jahreszeit‘. Viele Einbrecher nutzen den frühen Einbruch der Dunkelheit aus, um in Wohnhäuser einzudringen", so Landrat Müller.

Hinter der Präventionsidee steht der Gedanke gerade in der dunklen Jahreszeit Anwesenheit in Wohnungen und Häusern zu simulieren. Damit soll einem potentiellen Einbrecher der Eindruck vermittelt werden, dass die Wohnungsinhaber zu Hause sind.

Schutz vor Einbrüchen ist auf vielfältige Art und Weise möglich. Aber bereits simple Verhaltensmaßnahmen können für einen effizienten Einbruchsschutz sorgen.

Deshalb empfiehlt die Polizei in den kommenden Monaten gerade bei Abwesenheit:
- Lampen in Zimmern, am oder im Haus angeschaltet zu lassen
- Rollläden und Jalousien herunter zu fahren

Über Zeitschaltuhren ist dies relativ einfach möglich. Mittlerweile können aber auch automatische Systeme einfach und kostengünstig installiert werden, die verschiedene Komponenten wie Licht, Rollläden und Fernseher/Radio miteinander kombinieren.

Äußeres Zeichen der Kampagne sind Türanhänger, die während der dunklen Jahreszeit von Beamten der Kreispolizeibehörde Paderborn im Rahmen von so genannten Dämmerungsstreifen an Haustüren von unbeleuchtete Wohnungen und Häusern gehängt werden und die Bewohner daran erinnern sollen, in Zukunft ihre Anwesenheit zu simulieren auch wenn niemand zu Hause ist.

Die Türanhänger sind darüber hinaus auf sämtlichen Polizeiwachen im Kreisgebiet, bei der Verbraucherzentrale und in den Bürgerbüros der Gemeinden kostenlos ausgelegt.

Die Anwesenheitssimulation ist ein Teil von einer ganzen Reihe von Möglichkeiten, um sich vor Einbrüchen zu schützen. Weitere Informationen dazu finden sie auch unter: http://www.k-einbruch.de/ oder https://www.polizei.nrw.de/artikel__158.html oder http://www.zuhause-sicher.de/einbruchschutz/ und bei den Mitarbeitern der kriminalpolizeilichen Beratungsstellen.

Mach die Lampe an!








Ende Inhalt



Innere Navigation