Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 Kontakt  Stadtplan  Notruf  Impressum  Suche Info-Logo  Tourismus

Innere Navigation

Innere Navigation

 

Anfang Inhalt

Innere Navigation


Neuer Salzkottener Adventskalender kommt der Montessori-Schule Salzkotten zugute

Neuer Salzkottener Adventskalender kommt der Montessori-Schule Salzkotten zugute

Manfred Werner von der Bürgerstiftung Salzkotten übergab zusammen mit Harald Laufs vom Verkehrsverein und Bürgermeister Ulrich Berger den Scheck über den Erlös des Adventskalenders an den Förderverein der Montessori-Schule sowie an die Schülerinnen und Schüler, die auf dem Titelbild des Kalenders zu sehen waren.

Der Salzkottener Adventskalender ist mit neuer Struktur und mehr Gutscheinen und Sachpreisen, sowie mit einer persönlichen Gewinnnummer im letzten Jahr in den Verkauf gegangen. Bereits zum sechsten Mal hat die Stadt Salzkotten gemeinsam mit dem Verkehrsverein Salzkotten und der Bürgerstiftung Salzkotten den Adventskalender mit zahlreichen Aktionen der örtlichen Einzelhändler aufgelegt.    

Mit der neuen Struktur, dass jeder Kalender eine persönliche Gewinnnummer hatte und jedes der 24 Kläppchen mit mehreren Sachpreisen bestückt war, konnte ein höherer Erlös für den guten Zweck erzielt werden. Insgesamt konnten über 140 Preise gewonnen werden.

Die Bürgerstiftung hat als Mitinitiator des Kalenders eine Summe von 1.031,- Euro erhalten. Diese Summe wird in lokale Projekte investiert.

Mit dem weiteren Erlös wird jedes Jahr ein gemeinnütziges Projekt unterstützt. In diesem Jahr kommt die Summe von 3.802,- Euro der Montessori-Schule Salzkotten für die Gestaltung des Schulhofes zugute. Die Summe nahm der Förderverein der Montessori-Schule zusammen mit zahlreichen Schülerinnen und Schülern entgegen.

"Wir bedanken uns bei allen, die an dieser Aktion beteiligt waren und damit dieses tolle Ergebnis ermöglicht haben. Wir freuen uns, dass wir dadurch die Möglichkeit haben, mit einem Mehrstufen-Reck ein weiteres Bewegungsgerät zu finanzieren und damit den Schulhof für die Kinder noch abwechslungsreicher zu gestalten", so Karen Jobst-Hentschel (Vorstand Förderverein Montessorischule).










Ende Inhalt



Innere Navigation