Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 Kontakt  Stadtplan  Notruf  Datenschutzerklärung  Impressum  Suche Info-Logo  Tourismus

Innere Navigation

Innere Navigation

 

Anfang Inhalt

Innere Navigation


Leseförderung erhält Unterstützung - Volksbank fördert Ausweise mit lustigen Motiven in der Stadtbibliothek Salzkotten

Leseförderung erhält Unterstützung - Volksbank fördert Ausweise mit lustigen Motiven in der Stadtbibliothek Salzkotten

Kleine und große Bücherfreunde kommen in der Sälzer Stadtbibliothek auf ihre Kosten: Louisa, Johannes und Florin freuen sich mit Bürgermeister Ulrich Berger, Marktbereichsleiter Martin Herbst (Volksbank Brilon-Büren-Salzotten), Bibliotheksleiterin Maria Breuer und Karin Wibbe vom Förderverein über die neuen Leseausweise.

Kleine und große Besucher der Stadtbibliothek in der Vielser Straße können in der nächsten Zeit dort wieder lustige Leseausweise erhalten: Die Ausweise haben ein praktisches Scheckkartenformat und zeigen sieben Cartoons des Grafikers Harald Cebulla. „Jeder Besucher darf sich bei uns ein eigenes Motiv auswählen", sagt Büchereileiterin Maria Breuer. Insgesamt hat die Bibliothek 4.000 neue Leseausweise in Auftrag gegeben. Unterstützung fand die kulturelle Einrichtung der Sälzerstadt bei der Volksbank Brilon-Büren -Salzkotten. Sie stellt für die Anschaffung 1.900 Euro zur Verfügung, vom Förderverein kommen noch einmal knapp 600 Euro.. „Wir freuen uns über das besondere Engagement der Stadtbibliothek im Bereich der Leseförderung und unterstützen mit unserer Spende die Lesefreude in der Sälzerstadt", betont Marktbereichsleiter Martin Herbst von der Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten.


Jetzt, wo es draußen etwas kälter wird ist, machen es sich wieder viele Salzkottener mit einem spannenden Buch zuhause gemütlich. Zurzeit hat die Stadtbibliothek über 2.400 Leser, darunter sind mit 727 Kinder bis 12 Jahre. Die tatsächliche Zahl der Bibliotheksnutzer ist aber wohl noch höher, weiß Maria Breuer: "Viele Familien haben nur einen Ausweis, auf dem dann auch alle Medien ausgeliehen werden." Bücher für die ganze Familie Dass die Bibliothek mit ihrem Angebot gerade bei den jüngeren und jüngsten Leseratten gut ankommt, freut auch Salzkottens Bürgermeister Ulrich Berger: "Allein im letzten Jahr gab es ein Plus von 50 Prozent bei den Neuanmeldungen unserer jüngsten Leser." Die aktive Jugendarbeit von Bibliothek und Förderverein z.B. durch Führungen und den von der Volksbank geförderten Sommer-Lese-Club ist das richtige Konzept:"Wir haben in Salzkotten die Bedürfnisse der Familien besonders im Blick - dies gilt auch für das Angebot der Stadtbibliothek, die nicht nur in der Kernstadt, sondern auch in den Ortsteilen Verlar und Tudorf vertreten ist." Großen Wert legt die Stadtbibliothek als Lernort auch auf die Zusammenarbeit mit den Schulen und Kindergärten des Stadtgebietes. Sie kommen gern zu Führungen in das gemütliche Fachwerkhaus an der Vielser Straße, wo die jüngsten Nutzer es sich in der erst kürzlich neu gestalteten Kindermedienabteilung gemütlich machen können. www.stadtbibliothek-salzkotten.de








Ende Inhalt



Innere Navigation