Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 Kontakt  Stadtplan  Notruf  Datenschutzerklärung  Impressum  Suche Info-Logo  Tourismus

Innere Navigation

Innere Navigation

 

Anfang Inhalt

Innere Navigation


Philipp-Korte-Realschule Salzkotten erneut ausgezeichnet

Philipp-Korte-Realschule Salzkotten erneut ausgezeichnet

Schülerinnen und Schülern präsentieren gemeinsam mit Schulleiter Philipp Beil und Berufswahlkoordinatorin Barbara Meier stolz das Siegel ?Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule? der Peter-Gläsel-Stiftung

Die Philipp-Korte-Realschule Salzkotten erhielt Ende Mai im Rahmen einer festlichen Verleihung im Heinz-Nixdorf-Museumsforum Paderborn zum zweiten Mal das Siegel „Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule" der Peter-Gläsel-Stiftung.

Erstmals ausgezeichnet wurde die Realschule Salzkotten bereits im Jahre 2009 für einen Zeitraum von drei Jahren, wo ihr bereits ein engagiertes, umfassendes Konzept zur Berufsorientierung ihrer Schülerinnen und Schüler bescheinigt wurde. Im Herbst 2012 füllten die Berufswahlkoordinatorinnen, Frau Barbara Meier und Frau Annika Ridder, den umfangreichen Kriterienkatalog zur Rezertifizierung aus, der eine Weiterentwicklung und stetige Verbesserung des schulinternen Konzepts dokumentieren sollte.

Die Bewerbung war erfolgreich, so dass man sich in einem zweiten Schritt, einen Schulvormittag lang der Überprüfung stellte. An dem Audit nahm eine Jury bestehend aus Mitgliedern der Peter-Gläsel-Stiftung sowie Vertretern aus Schule und Wirtschaft teil. Hierbei wurden vor allem Schülerinnen und Schüler, Eltern, Schulleitung und Kollegen in voneinander unabhängigen Gesprächsrunden befragt. Die Jury der Fachleute war begeistert von der Kommunikations- und Selbstpräsentationsfähigkeit der befragten Schülerinnen und Schüler, dem breitgefächerten, in sich schlüssigen Angebot der Schule zur Berufsorientierung und dem hohen Engagement der zuständigen Lehrerinnen, die dieses Konzept mit Unterstützung der Schulleitung entwickelten, umsetzen und fortwährend optimieren. So äußerten sowohl der Schulleiter, Herr Philipp Beil, als auch die Berufswahlkoordinatorin Frau Barbara Meier, dass man, obwohl man eine Schule im Auslaufen sei, auch für die letzten hier ausgebildeten Schülerinnen und Schüler das hohe Niveau im Bereich des Berufsorientierungsunterrichts halten wolle. Ein Beispiel, das Schule machen sollte, so das einstimmige Votum der Jury-Mitglieder.









Ende Inhalt



Innere Navigation