Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 Kontakt  Stadtplan  Notruf  Datenschutzerklärung  Impressum  Suche Info-Logo  Tourismus

Innere Navigation

Innere Navigation

 

Anfang Inhalt

Innere Navigation


Auszeichnung für das Salzkottener Stadtfernsehen Bürgermedienpreis des Jahres 2011 verliehen

Auszeichnung für das Salzkottener Stadtfernsehen Bürgermedienpreis des Jahres 2011 verliehen

Jürgen Brautmeier, (Direktor Landesanstalt für Medien), Dr. Henry Meier, Ernst Köchling, Franz-Josef Deppe, Werner Sauerwein (alle Sälzer Fenster).
"Das Sälzer Fenster ist Tradition und Qualität, seit 1998 auf Sendung. Wer glaubt, dass Salzkotten und das Hochstift Paderborn nichts zu bieten hat, wird hier eines Besseren belehrt. Die Jury würdigt das langjährige unverwüstliche Engagement der Bürgergruppe und die gute Umsetzung des Formates." Mit diesem Urteil errangen die Sälzer TV-Macher unter mehr als 100 Vorschlägen den zweiten Platz im landesweiten Wettbewerb um den TV - Bürgermedienpreis des Jahres 2011. Mehr als 2.500 Sendeberichte wurden für den Wettbewerb eingereicht. Per Bürgerabstimmung über das Internet wurden die Sieger bestimmt.

Aus den Händen von Dr. Jürgen Brautmeier, Direktor der Landesanstalt für Medien NRW, die Veranstalter des Wettbewerbes ist, konnten die Mitglieder des Stadtfernsehens im Ruhrfestspielhaus in Recklinghausen Urkunde und Preisgeld entgegennehmen. Dieser Bürgermedienpreis wird für besonders kreative Programmleistungen in den nordrhein-westfälischen Bürgermedien vergeben.

Seit mittlerweile 13 Jahren berichtet das Stadtfernsehen Salzkotten mit seinem Magazin „Sälzer Fenster" über gesellschaftliche, kommunalpolitische, kulturelle und sportliche Ereignisse aus Salzkotten und der Umgebung. „Wir sind so etwas wie eine elektronische Dorflinde", meinen die TV-Macher mit einem Augenzwinkern. Bundesweit ist das Stadtfernsehen Salzkotten das einzige Medium seiner Art, das wöchentlich sendet. Kein vergleichbares Medium bietet im Internet eine so hohe Zahl an Beiträgen.

Die Qualität spiegelt sich auch in den Beiträgen wieder. So ganz provinziell geht es im heimischen Sender nicht immer zu, man hatte im Studio schon häufiger Bundesminister, bekannte Schriftsteller und sportliche Größen vor der Kamera. Jürgen Brautmeier, Direktor der Landesanstalt für Medien bekräftigte die Sälzer in ihrem Engagement: „Das "Sälzer Fenster" zeigt, wie lokales Fernsehen geht."

Zu sehen sind die Beiträge des Stadtfernsehens und das Wochenmagazin "Sälzer Fenster" unter www.salzkotten.tv im Internet sowie auch montags um 18.05 Uhr und mittwochs um 21.05 Uhr im Kabelfernsehen Unitymedia auf nrwision, Kanal 137.

"Ich gratuliere dem Stadtfernsehen herzlich zum zweiten Platz. Viele Bürgerinnen und Bürger verfolgen gespannt und regelmäßig die Berichterstattung von unserem lokalen Fernsehen. Hier wird durch viel ehrenamtliches Engagement ein tolles Format für unsere Stadt geschaffen. Vielen Dank!" so Bürgermeister Michael Dreier.










Ende Inhalt



Innere Navigation