Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 Kontakt  Stadtplan  Notruf  Datenschutzerklärung  Impressum  Suche Info-Logo  Tourismus

Innere Navigation

Innere Navigation

 

Anfang Inhalt

Innere Navigation


8. Klingenthal Sport Marathon

8. Klingenthal Sport Marathon

Ehrung der schnellsten Dreier-Teams

IHK-Azubi- und praenet-Firmenwertung - Ehrung der schnellsten Unternehmen und Auszubildenden über 5,5 km

Am Sonntag, dem 7.6.2015, fand bereits zum 8. Mal der Klingenthal Sport Marathon in Salzkotten statt. Über 1.500 Läuferinnen und Läufer von nah und fern sind auf dem Marktplatz in Salzkotten gestartet. Damit konnte ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt werden. Zur Auswahl standen neben dem Klingenthal Sport Marathon, der ERIMA-Halbmarathon, der PLONKA 10 km-Lauf, der AOK-Staffelmarathon sowie der Fit-und-Fun-Lauf über 5,5 km. Neu waren die IHK-Azubi- und praenet-Firmenwertung bei der 5,5 km Strecke. Bei den neuen Wertungen konnten die Auszubildenden als Einzelstarter oder in einer Teamwertung an den Start gehen. An der Firmenwertung hatten Unternehmen, Verwaltungen und Institutionen die Möglichkeit, mit einer Teilnehmerzahl ab drei Läuferinnen und Läufern teilzunehmen.

Die Siegerehrung der schnellsten Unternehmen und Auszubildenden fand am 15. Juni bei der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld in der Zweigstelle Paderborn statt. Die schnellsten Läuferinnen und Läufer wurden im Rahmen einer umfangreichen Siegerehrung für ihre sportlichen Leistungen geehrt; anschließend gab es neben netten Gesprächen einen kleinen Imbiss zur Stärkung. Insgesamt 40 Personen folgten der Einladung. Vor Ort waren der Organisationsleiter des Klingenthal Sport Marathons, Sascha Wiczynski, der Bürgermeister der Stadt Salzkotten und Schirmherr, Ulrich Berger, der Leiter der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, Zweigstelle Paderborn-Höxter, Jürgen Behlke, Ingo Kämper von der AOK und Hans-Joachim Meier als Teamleiter des Unternehmens praenet.

 


Ehrung der meisten Finisher

Am Klingenthal Sport Marathon Wochenende gab es bei der praenet-Firmenwertung ein spannendes Rennen bei den Dreier-Teams zu beobachten. Die Läuferinnen und Läufer vom REWE-Team (Alexander Liedez, Moritz Sander und Felix Surrey) und vom Unternehmen Elektro Junge (Christian Buck, Marcus Dehnert und Hannah Schmitz) lieferten sich ein packendes Duell bis zum Schluss. Mit einer halben Minute Vorsprung gewann letztendlich das REWE-Team mit einer Gesamtzeit von 1:32:41,63 Std. auf der 3 x 5,5 km Strecke. Auch die meisten Finisher gingen auf das Konto des Lebensmittelhändlers.

Schnellstes Unternehmen in der Einzelwertung wurde Elektro Junge mit einer Durchschnittszeit von 31:25 Minuten.

Schnellste Schule war das Gymnasium Antonianum Geseke.

Erfolgreich verteidigen konnte das Unternehmen Müller-Elektronik den Wanderpokal im Rahmen der Sonderwertung des AOK-Staffelmarathons. Das Unternehmen stellte die meisten Staffelläufer.

Leider traf die Azubi-Wertung noch auf keine so große Resonanz, da es speziell für diese Wertung keine direkten Anmeldungen gab. Eine Neuauflage im kommenden Jahr ist jedoch geplant.








Ende Inhalt



Innere Navigation