Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 Kontakt  Stadtplan  Notruf  Datenschutzerklärung  Impressum  Suche Info-Logo  Tourismus

Innere Navigation

Innere Navigation

 

Anfang Inhalt

Innere Navigation


Hilfen für Sport, Kunst und Kultur

Hilfen für Sport, Kunst und Kultur

Sport

Die Coronapandemie ist weiterhin in allen Bereichen des öffentlichen Lebens präsent und schränkt auch den Sportbetrieb weiter ein. Um den Überblick über Neuigkeiten, Erlasse und Verordnungen zu behalten, können sich Sportvereine beim Landessportbund NRW e.V. informieren. Auf dessen Homepage wird fortlaufend über die aktuellen Entwicklungen für den Sport in Nordrhein-Westfalen berichtet. Für weitere Fragen, die Vereine rund um das Thema Corona im Sport haben, hat der LSB extra die Mailadresse Wieder-Vereinssport@lsb.nrw eingerichtet. Zudem schafft auch ein FAQ-Katalog des Dienstleistungsnetzwerks VIBSS schnelle Abhilfe bei allgemeinen Fragen.

Aber auch der KreisSportBund Paderborn e.V., als regionale Dachorganisation, informiert auf seiner Website über die aktuellen Entwicklungen und steht allen Vereinen und Verbänden telefonisch unter 05251/545591-0 oder per E-Mail info@ksb-paderborn.de als Ansprechpartner zur Verfügung. Primär sollten die Sportvereine im Stadtgebiet jedoch den Stadtsportverband Salzkotten e.V. als lokalen Ansprechpartner bei Fragen oder Problemen kontaktierten.

Für Vereine, die nicht nur einen Rat sondern auch in finanzielle Hilfe benötigen, gibt es folgende Fördertöpfe aus denen monetäre Mittel beantragt werden können: 

Soforthilfe Sport

Das Förderprogramm des Landes NRW für notleidende Vereine wurde erneut verlängert. Anträge können nun bis zum 15.03.2021 über das Online-Förderportal des LSB gestellt werden. Bedingung für die Gewährung der Soforthilfe ist ein durch die Corona-Pandemie verursachter Liquiditätsengpass, der zu einer Existenzgefährdung in Form einer drohenden Zahlungsunfähigkeit führen könnte. Gefördert werden dann 60 Prozent von nachgewiesenen Unterdeckungen in einem Drei-Monats-Zeitraum, max. jedoch 50.000 Euro. Weitere Details erhalten Sie hier.

Coronahilfe Profisport NRW

Vereine, die in den vierten Ligen bzw. Regionalligen in NRW spielen, können vom 15-Millionen-Euro-Notprogramm der Landesregierung profitieren, wenn diese von fehlenden Zuschauereinnahmen betroffen sind. Die finanzielle Unterstützung soll den auf Ticketverkäufe angewiesenen Mannschaften unbürokratisch helfen, eine Abmeldung vom Spielbetrieb aus finanziellen Nöten zu umgehen und so die Ligazugehörigkeit aufrecht zu erhalten. Die Förderung wird ab einem Einnahmeausfall von 2.500 Euro ohne Steuern ausgezahlt und ist auf 60 Prozent des ermittelten Nettobetrags gedeckelt. Anträge der Clubs können noch bis zum 30. November 2020 online über das Förderportal des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen gestellt werden. Weitere Informationen zu den Richtlinien des Landes sowie zur Antragstellung finden Sie hier.


Kunst & Kultur

Auch der Bereich Kunst & Kultur ist mehr als jeder andere Bereich von den Folgen der Krisensituation betroffen. Abgesagte Veranstaltungen, geschlossene Museen, etc. sorgen für Einnahmeausfälle und Existenzängste bei allen aktiven in der Branche. Folglich wurde daher eine Hand von Hilfsprogrammen ins Leben gerufen. Das Netzwerk für Kreative „CREATIV.NRW" gibt auf seiner Homepage eine Zusammenfassung über Unterstützungsmöglichkeiten und Ansprechpartner/innen, die den betroffenen der Kultur- und Kreativwirtschaft weiterhelfen können. 

Unter anderem gibt es Informationen zum Kulturstärkungsfonds des Landes NRW für Kultureinrichtungen, welcher dabei helfen soll Kunst und Kultur auch in der jetzigen Zeit erlebbar zu machen.

Aber auch Bundesprogramme werden auf der Seite übersichtlich dargestellt. Zu nennen ist hier z.B. die Novemberhilfe 2020. Sie soll als zentrale Unterstützung für Unternehmen, Betriebe, Selbständige, Vereine und Einrichtungen, die von den temporären Schließungen direkt oder indirekt betroffen sind sein. Dabei werden Zuschüsse in Höhe von 75 Prozent des durchschnittlichen wöchentlichen Umsatzes im November 2019 gewährt. Anträge zur außerordentlichen Wirtschaftshilfe können in den nächsten Wochen über die bundeseinheitliche IT-Plattform zur Überbrückungshilfe durch einen Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer gestellt werden. Ausnahmen gelten für Solo-Selbstständige bis zu einem Fördervolumen von 5.000 Euro.

Des Weiteren existiert das Programm „NEUSTART KULTUR" der Bundesregierung. Hierfür wurde eine Übersicht zu Fördermöglichkeiten nach einzelnen Sparten wie Tanz, Theater, Museen oder Musik/Festivals angelegt, die sich auf der entsprechenden Internetseite zum Programm finden lässt.

Bei Fragen zu den einzelnen Programmen aus den Bereichen Sport, Kunst & Kultur stehen Ihnen die genannten Institution unter den Kontaktdaten auf den einzelnen Homepages oder die Stadt Salzkotten als Ansprechpartner telefonisch unter 05258/507-1102 zur Verfügung.

Alle Angaben des Artikels sind nicht rechtsverbindlich.








Ende Inhalt



Innere Navigation