Hier finden Sie die innere Navigation, die Ihnen helfen soll schnell innerhalb der Seite zu navigieren.

 Kontakt  Stadtplan  Notruf  Datenschutzerklärung  Impressum  Suche Info-Logo  Tourismus

Innere Navigation

Innere Navigation

 

Anfang Inhalt

Innere Navigation


Aktueller Standpunkt von Bürgermeister Michael Dreier - Neujahrsrede

Aktueller Standpunkt von Bürgermeister Michael Dreier - Neujahrsrede

Bürgermeister Dreier
Neujahrsansprache des Bürgermeisters Michael Dreier
anlässlich des Neujahrskonzerts der Stadt Salzkotten
am 05.01.2013 in der Sälzerhalle

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Gäste des Neujahrskonzerts 2013,

ich freue mich, dass Sie der Einladung in unsere winterlich geschmückte Sälzerhalle gefolgt sind. Traditionell begrüßen wir in Salzkotten das neue Jahr beschwingt mit Musik.

Seit mehr als 20 Jahren beginnen wir das neue Jahr mit dem Neujahrskonzert. Das heutige Konzert wird vom Musikverein Upsprunge e.V. und der Blasmusik Mauerstetten e.V. gestaltet.

Ich freue mich sehr, die Musikerinnen und Musiker aus Mauerstetten hier in Salzkotten begrüßen zu dürfen und bin gespannt auf die zweite Hälfte, die von ihnen gestaltet wird.

Der Musikverein Upsprunge ist regelmäßigen Neujahrskonzertbesuchern bereits gut bekannt. Als erster Musikverein aus dem Stadtgebiet Salzkotten gestalteten die heimischen Musiker das Konzert im Jahr 2006.

Heute konnten wir bereits die Neuauflage unter der Leitung von Barbara Schulte erleben. Für den brillanten ersten Teil des Konzertes herzlichen Dank.

Der heutige Abend kann aber nicht nur aufgrund der zahlreichen Proben der Musikvereine und der somit optimalen Vorbereitung der Musikerinnen und Musiker stattfinden, sondern wurde von zahlreichen weiteren Personen unterstützt.

- Herzlich danke ich stellvertretend für alle dem Brudermeister der Schützenbruderschaft Rudolf Keuper sowie dem Hallenwart Michael Meier und Klaus Keuper, der heute für den guten Ton sorgt, für die Vorbereitung und die Unterstützung.


Bei unserem Neujahrskonzert schauen wir traditionell in einem Rückblick auf das vergangene Jahr und wagen einen Ausblick auf das vor uns liegende Jahr. Ich freue mich, Ihnen die besten Wünsche für das Jahr 2013 im Namen der Stadt Salzkotten überbringen zu dürfen.

Wieder einmal können wir auf eine positive Entwicklung unserer Sälzerstadt in all ihren Facetten zurückblicken.

Wir haben gemeinsam alles daran gesetzt, unsere Schulden weiterhin zu reduzieren.
Die Pro-Kopf-Verschuldung beträgt nur noch ein Fünftel des Schuldenstandes von vor 12 Jahren. Ich bin fest davon überzeugt, dass dieser Weg der richtige ist.

Gleichzeitig blicken wir aber auch auf eine positive Bevölkerungsentwicklung. Zum Stichtag am 01.01.2012 hatten wir in Salzkotten nach der Berechnung des Landes NRW einen Bevölkerungstand von 24.942 Personen. Dies ist der höchste Stand für die Stadt Salzkotten nach der Kommunalen Neugliederung.

Wir können außerdem auf eine erfreuliche Entwicklung der Beschäftigtenzahlen und eine stabile Wirtschaftsentwicklung schauen. Die Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten hat sich in Salzkotten im kreisweiten Vergleich seit 2004 prozentual am stärksten entwickelt.

Diese positive Entwicklung haben wir einer breit aufgestellten mittelständischen Wirtschaftsstruktur in Salzkotten zu verdanken. Allen Unternehmen und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern danke ich dafür herzlich und hoffe, dass wir gemeinsam in ein erfolgreiches Jahr 2013 gehen können. Viele Unternehmen haben im vergangenen Jahr kräftig investiert sowohl im Bestand, aber auch durch Neubauten, vor allem in unserem Gewerbegebiet "Haltiger Feld". Baukräne prägten die Silhouette unserer Stadt.

Unsere Wohnbauentwicklung spiegelt dieses Wachstum wider. Zahlreiche Bauplätze konnten im Jahr 2012 in der Kernstadt und unseren Ortschaften verkauft werden.

In Salzkotten können wir auf zahlreiche positive Ereignisse des vergangenen Jahres zurückschauen.

- Beim Sälzerfest wurde durch das Sälzerkollegium zum ersten Mal in der neuen Salzsiedepfanne Salzkottener Salz gesiedet.

- Im April fand nach drei Jahren Pause wieder eine Wirtschaftsmesse in Salzkotten statt. Für ein Wochenende wurde in der Sälzerhalle und auf dem umliegenden Freigelände die Wirtschaftskraft aus Salzkotten und der Region vorgestellt.
- Vier Salzkottener Chöre präsentierten hier in der Sälzerhalle gemeinsam mit der Nordwestdeutschen Philharmonie "Carmina Burana". Ganz sicher eines der kulturellen Highlights des Jahres 2012.

- Die Gesamtschule Salzkotten wurde nach den Sommerferien eingeweiht und konnte mit 182 Schülerinnen und Schülern in sechs Klassen den Betrieb aufnehmen. Ich danke an dieser Stelle noch einmal allen beteiligen Behörden, Mitarbeitern, dem Schulleiter Berthold Fischer und dem Kollegium für die gute Zusammenarbeit.

- Im Sommer bis in den Herbst hinein konnten wir uns in Salzkotten an dem Anblick von prächtig blühenden Blumenwiesen erfreuen. Im Rahmen eines Pilotprojektes konnten wir auf städtischen Flächen eine besondere Blumenmischung mit Unterstützung der Firma Bayer aussäen. Selten haben wir eine so positive Resonanz aus der Bevölkerung zu einen Projekt erhalten. Ich versichere ihnen, dass es in diesem Jahr weiter geht.

- Der Umbau und die Erweiterung des Familienzentrums Kunterbunt in Thüle konnten im Sommer 2012 fertiggestellt werden. Das Familienzentrum ist so für die Zukunft gut aufgestellt.

- Im September feierte das Deutsche Polizeimuseum mit einem Konzert und einem Tag der offenen Tür 25-jähriges Jubiläum.

- Ende des Jahres wurde das neue Feuerwehrgerätehaus in Scharmede bezogen und ist damit nach dreijähriger Bauzeit mit enormer Eigenleistung durch den Löschzug und großer Unterstützung aus dem Ort Scharmede fertiggestellt worden.


Ich möchte mit diesem kurzen Rückblick das vergangene Jahr verlassen und mit Ihnen gemeinsam auf das neue Jahr schauen:

- In Kürze starten wir mit dem Neubau der Mensa am Schulzentrum.

- Darüber hinaus müssen wir im Rat entscheiden, ob wir eine neue Kleinschwimmhalle bauen oder nicht.

- Die Stadtverwaltung befindet sich aktuell in einem Zertifizierungsprozess zur mittelstandsorientierten Kommunalverwaltung.

- Am letzten Wochenende im März erwarten wir zum Sälzerfest Besuch aus Brüssow. In diesem Jahr feiern wir 20 jähriges Bestehen dieser Partnerschaft.

- Auch am Wochenende vor Christi Himmelfahrt werden wir Besuch aus den Partnerstädten erhalten. Unsere Freunde aus Belleville kommen nach Salzkotten; Bürgerinnen und Bürger aus Cartigny kommen nach Verlar.

- Am 2. Juni findet der 6. Klingenthal Sport Marathon mit neuer Streckenführung statt. Der Rundkurs ist auf 10 km verkürzt worden und führt nun durch Salzkotten und Verne. Anmeldungen sind bereits möglich.

- Im Juli bietet das Partnerschaftskomitee aus Scharmede eine Fahrt nach Cerisy-la-Forêt an.

- Gleichzeitig lädt auch das Partnerschaftskomitee Salzkotten-Byst?ice pod Hostýnem zu einer Fahrt nach Tschechien ein.

- Am 25.-27. Oktober wird der Bundesjungschützentag in Salzkotten stattfinden. Die Jungschützen verkaufen heute bereits Anstecker für diese Veranstaltung zum Preis von drei Euro. Machen sie von diesem Angebot reichlich Gebrauch und unterstützen sie unsere Jungschützen.

Wir werden 2013 auch in Baumaßnahmen investieren:
- Durch den bereits erwähnten Neubau des Mensagebäudes am Schulzentrum können zukünftig 700 Mahlzeiten an die Schülerinnen und Schüler ausgegeben werden.
Die Baukosten umfassen rd. 2,5 Mio. Euro. Die Baumaßnahme wird im Frühjahr 2013 in Angriff genommen und im Sommer 2014 fertiggestellt.

- Mehrere Straßenendausbauten in den Baugebieten werden ihren Abschluss finden, z.B. das Gebiet Dreckburg Süd. Hier ist dann die gesamte Wohnbauentwicklung im Bereich Behne, Papenbrede und Dreckburg Süd abgeschlossen.

- Nachdem in den vergangenen Jahren die ersten zwei Bauabschnitte der Ortsdurchfahrt Verne abgeschlossen wurden, wird im Jahr 2013 der dritte Bauabschnitt, östlich von Verne auf einer Länge von 780 m gemeinsam mit dem Landesbetrieb Straßen NRW durchgeführt. Der gesamte Straßenzug wird städtebaulich, durch Anpflanzungen, Bau von zwei Fahrbahnteilern und einen Kreisverkehr (Mühlendamm/Hauptstraße) aufgewertet und insgesamt wesentlich verkehrssicherer. Der Ortseingang von Verne wird damit ein ganz neues Bild bekommen!

- Wir werden weiterhin zu familienfreundlichen Preisen Bauplätze in nahezu allen Ortschaften anbieten.

Sie sehen, wir werden die Hände nicht in den Schoß legen, sondern so wie es für Salzkotten üblich ist, kräftig anfassen. Ich verspreche ihnen, wir werden weiterhin mit dem Geld so umgehen, als wäre es unser eigenes. Auch unsere Kinder müssen zukünftig noch Handlungsspielräume haben und dabei dürfen wir uns Gott sei Dank ihrer Unterstützung sicher sein.
Denn diese zahlreichen baulichen und kulturellen Projekte können in unserer Sälzerstadt nur durch das hohe ehrenamtliche Engagement der vielen Helfer aus den Vereinen und Verbänden umgesetzt werden. Ich danke Ihnen herzlich für die tatkräftige Unterstützung und den Einsatz für unsere Stadt.

Der alte Wahlspruch der Sälzer "Unita durant", frei übersetzt "Gemeinsam sind wir stark," bleibt aktuell und für uns immer als Leitgedanke bestehen.

Im vergangenen Jahr konnten wir das hohe ehrenamtliche Engagement in Salzkotten und allen Ortsteilen beispielhaft
- am Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Scharmede
- an der Sanierung des Sportplatzes am Schulzentrum durch den VfB Salzkotten
- am neu gepflasterten Parkplatz hier an der Sälzerhalle durch die Schützenbruderschaft Salzkotten und
- an der Reparatur des Kunstrades, die durch einen Spender möglich wurde
festmachen.


Liebe Gäste,

Sie alle haben sicherlich auch zahlreiche Wünsche und Vorsätze. Ich wünsche Ihnen Kraft und Ausdauer, diese umzusetzen, damit 2013 für uns alle ein frohes und gesegnetes Jahr wird.

Ich freue mich mit Ihnen gemeinsam auf das Jahr 2013.
Allen Gästen wünsche ich im zweiten Teil weiterhin gute musikalische Unterhaltung mit dem Musikverein aus Mauerstetten und einen vergnüglichen Abend mit anregenden Gesprächen.

Ich lade Sie im Namen der Stadt Salzkotten herzlich zu einem kleinen Sektempfang ein. Gerne stoße ich mit Ihnen dabei auf das Jahr 2013 an und wünsche Ihnen herzlich ein frohes neues Jahr begleitet von Glück, Gesundheit und Gottes Segen.









Ende Inhalt



Innere Navigation